Newsartikel

15.08.2004
Neue Beschilderung des Mainradweges schafft Schilderchaos

Eigentlich eine gute Sache, die neue Beschilderung des Mainradweges nach neuestem Standard. Doch an vielen Stellen schaffen die neuen Schilder teilweise mehr Chaos als Durchblick. Einerseits wächst der "Schilderwald" mit gleichen Fahrtzielen an manchen Ecken, andererseits fehlen wichtige Ziele abseits der Route des Mainradweges auf vielen der neuen Schilder. Auf eine Vernetzung mit vorhandenen anderen Radrouten wurde anscheinend verzichtet. Eher ein Schönheitsfehler ist das größere Format, das nicht der Größe der ebenfalls relativ neuen Beschilderung des Fürstbischöflichen Radweges und der Main-Coburg-Tour entspricht. Und auch die Linienführung der Route durch die Stadt wäre verbesserungswürdig. Für den ortsunkundigen Radler jedoch irreführend ist die Abstimmung mit bereits vorhandener Radwege-Beschildung. So weist an der Kreuzung Am Leinritt/Friedensbrücke die Beschildung Richtung "BA-Stadtmitte" des Mainradweges über die Friedensbrücke, die City-Routen-Beschildung "Innenstadt" der Stadt Bamberg aber am Uferweg weiter. Ebenso verunsichert wird man aus Richtung Hallstadt kommend kurz nach der Unterführung der Autobahn, wo man einerseits Richtung Bamberg geradeaus über Seehöflein und die Coburger Straße geleitet wird, andererseits zum rechts abbiegen aufgefordert wird, um entlang der Hallstadter Straße nach Bamberg zu gelangen. Der gute Ansatz der neuen Beschilderung geht somit leider etwas verloren.

Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club (ADFC) - Kreisverband Bamberg
Die nächsten Termine
Samstag, 27.07.2019
13:00 Kulmbacher Bierwoche
15:00 Mit dem Fahrrad durchs Weltkulturerbe
Sonntag, 28.07.2019
10:00 Kulturfest Canalissimo in Bamberg
Samstag, 03.08.2019
15:00 Mit dem Fahrrad durchs Weltkulturerbe
Sonntag, 04.08.2019
10:00 Fränkischer Jura mit Turmfest in Kälberberg
 


Radentscheid Bamberg
ADFC-Pannenhilfe
Mit dem Rad durchs Weltkulturerbe





Home | Kontakt