Newsartikel

25.02.2008
Thema "Fahrradmitnahme in der Bahn" beherrscht ADFC-Jahreshauptversammlung

Regelrecht überschattet wurde die diesjährige Jahreshauptversammlung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Kreisverband Bamberg durch den drohenden Wegfall der kostenfreien Fahrradmitnahme in den Zügen des Nahverkehrs in Oberfranken. Die Kostenfreiheit wurde in den letzten Jahren von den Landkreisen und kreisfreien Städten vertraglich durch die Entrichtung einer Pauschale an die DB-Regio ermöglicht. In den Regionen Bayerns, bei denen zum Jahreswechsel diese Verträge ausliefen, hat die DB-Regio ihre Forderungen für diese Pauschalen um das 10- bis 20-fache erhöht, was einige Gebietskörperschaften dazu bewog, ihre Förderung einzustellen. In Oberfranken ist die Kostenfreiheit noch bis Ende 2008 gesichert. Dass es danach hier ebensolche Verteuerungen geben wird, ist zu befürchten. Dies hätte zur Folge, dass man auch, wenn man das Rad nur für wenige Stationen mitnimmt, immer 4,50 EUR zahlen muss. Im Extremfall wäre die Radbeförderung teurer als die Personenfahrkarte. Über diese Entwicklung zeigten sich die Anwesenden, die sich lebhaft mit Wortmeldungen an der Diskussion beteiligten, geschockt. ADFC-Vorstandsmitglied Harald Pappenscheller sieht die Verteuerung der Verkehrsmittel-Kombination Rad und Bahn, die gerade Berufspendler und Fahrradtouristen trifft, als völlig falsches Signal im Hinblick auf die aktuelle Klimadebatte. Gefordert ist hier das Land Bayern, diese gerade für strukturschwache Regionen schädliche Entwicklung noch aufzuhalten.

Vor der Diskussion über das Thema Radmitnahme stand der Rechenschaftsbericht des Vereins auf der Tagesordnung. Harald Pappenscheller berichtete über den stabilen Kreisverband, der über ein harmonisch zusammenarbeitendes Vorstandsteam und über eine hohe Zahl von Aktiven (insbesondere Tourenleiter) verfügt. Die angebotenen Veranstaltungen erfreuen sich guter Resonanz. Um die Wahrnehmung des Kreisverbandes in der Öffentlichkeit noch zu verbessern, wurde eine Vielzahl von Veranstaltungen durchgeführt. Dabei wurde ganz bewusst die Zusammenarbeit mit anderen befreundeten Organisationen gesucht. Als Beispiele nannte er den Empfang der Teilnehmer der Tour de Natur, gemeinsam veranstaltete Vorträge, Infostände und den Filmabend mit dem Film "Bahn unterm Hammer". Erstmals wurden im Winter Beleuchtungskontrollaktionen bei Radfahrern durchgeführt.

Schatzmeisterin Elke Pappenscheller gab einen Überblick über die solide Finanzlage des Verein und die Vorteile der e.V.-Gründung.

Thomas Haderlein gab einen kurzen Rückblick auf die vergangene Tourensaison. So wurden insgesamt 53 Touren angeboten, an denen insgesamt fast 800 Radler teilnahmen. Der Besuchermagnet waren auch dieses Jahr wieder die Feierabendtouren in Zusammenarbeit mit der AOK. Die Feierabendtouren wird es auch im neuen Jahr wieder geben, auch wenn die AOK ihre Unterstützung eingestellt hat.

In der Verkehrspolitik konnten Michael Schilling und Harald Pappenscheller über einige, eher unspektakuläre Erfolge berichten: So hat die Stadt, nicht zuletzt auf Grund des stetigen Nachhakens seitens des ADFC, im Zuge der Sperrung der Löwenbrücke eine umfangreiche Umwegbeschilderung angebracht. Eine kleine, aber wirkungsvolle und dazu noch sehr preisgünstige Verbesserung wurde z.B. durch den abmarkierten Angebotsstreifen die Einmündung Laubanger in die Hallstadter Straße erreicht. Einen Meilenstein stellt aus Sicht des ADFC die Neuplanung der Nordtangente dar. Danach soll der unzumutbare und gefährliche Zweirichtungs-Radweg mitsamt seiner unkomfortablen Auffahrten an der Friedensbrücke und der Ottokirche aufgehoben und durch einen Radstreifen auf der Nordseite ergänzt werden.

Durch einen einstimmigen Beschluss wurde der Kreisverband, der heuer bereits auf sein 20-jähriges Bestehen zurückblicken kann, in einen selbständigen, eingetragenen Verein umgewandelt. Bei den anschließenden Neuwahlen wurde das bestehende Vorstandsteam, Thomas Haderlein, Michael Schilling, Elke und Harald Pappenscheller, einstimmig bestätigt.

Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club (ADFC) - Kreisverband Bamberg
Die nächsten Termine
Samstag, 27.07.2019
13:00 Kulmbacher Bierwoche
15:00 Mit dem Fahrrad durchs Weltkulturerbe
Sonntag, 28.07.2019
10:00 Kulturfest Canalissimo in Bamberg
Samstag, 03.08.2019
15:00 Mit dem Fahrrad durchs Weltkulturerbe
Sonntag, 04.08.2019
10:00 Fränkischer Jura mit Turmfest in Kälberberg
 


Radentscheid Bamberg
ADFC-Pannenhilfe
Mit dem Rad durchs Weltkulturerbe





Home | Kontakt