Newsartikel

30.12.2008
ADFC Bamberg feierte 20-jähriges Jubiläum

Aus Anlass seines 20-jährigen Bestehens in Bamberg hat der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) "Geburtstag" gefeiert. Die zahlreichen Mitglieder, sowie als Ehrengäste die Vertreter von Stadt und Landkreis Bamberg und die Vertreter des ADFC-Landesvorstands waren angetan über die Vielfalt der Aktivitäten des Kreisverbandes in den vergangenen Jahren. Der ADFC in Bamberg zeigt sich als ein lebendiger Verein, der sich auch in den kommenden Jahren für die Belange aller Radler stark machen wird.

Unterstützung bei diesem Vorhaben sagten die Vertreter der örtlichen Politik zu. Insbesondere Stadtrat Dr. Helmut Müller, der die Grüße von Oberbürgermeister Starke überbrachte, "outete" sich als begeisterter Alltagsradler. Auch der stellvertretende Landrat Johann Pfister, forderte eine stärkere Nutzung des Fahrrades in der Freizeit, aber auch besonders im Alltag. So beklagte er konkret, dass viele Eltern ihre Kinder über wenige hundert Meter mit dem Auto zur Schule oder zum Sport kutschierten.

Der Vorstand des Kreisverbandes freute sich über die zugesagte Unterstützung bei seinem Ziel, den Radverkehrsanteil, der mit 22% in der Stadt schon beachtlich hoch ist, noch deutlich zu steigern. Um dies zu erreichen, müsse aber das Fahrrad als gleichwertiges Verkehrsmittel von allen Entscheidungsträgern angesehen werden. Gerade in Zeiten von Klimaerwärmung, Feinstaubdiskussionen und steigenden Spritpreisen kann das Radfahren zur "Premiummobilität des 21. Jahrhunderts" werden. Als kurzfristige Maßnahmen zur Steigerung des Radverkehrs mahnte Harald Pappenscheller im Namen des Bamberger ADFC-Vorstands die Öffnung des Vorderen Grabens in Einbahnstraßen-Gegenrichtung, die Schaffung von vernünftigen Fahrradabstellanlagen am Bamberger Bahnhof, sowie den Erhalt der kostenfreien Fahrradmitnahme in den Zügen des Nahverkehrs an.

Der jetzige Vorstand freute sich besonders, dass neben den beiden Gründungsmitgliedern und früheren Vorständen Eckart Paul und Christof Kircheis auch der frühere ADFC-Bundesvorsitzende Karl-Ludwig Kelber zu diesem Anlass nach Bamberg kam. Beeindruckt waren alle Gäste über den umfangreichen Vortrag von Eckart Paul, der von den Anfängen des ADFC in Bamberg berichtete. Karl-Ludwig Kelber, der selbst etliche Jahre in Bamberg wohnte, erinnerte daran, dass 1990 die ADFC-Bundeshauptversammlung in Bamberg stattfand. Überrascht war er, dass es auch heute in Bamberg immer noch nicht möglich ist, sein Fahrrad im Stadtbus mitzunehmen. Grußworte des ADFC Bayern überbrachte der stellvertretende Landesvorstand Hans-Dieter Berg und auch der Vorsitzende des VCD Bamberg, Dr. Dieter Volk, beglückwünschte den Bamberger ADFC zu seinem runden Geburtstag.

Für die musikalische Umrahmung der gelungenen Veranstaltung sorgte der Würzburger Liedermacher Johannes Wohlfahrt mit kabarettistischen Liedern.

Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club (ADFC) - Kreisverband Bamberg
Die nächsten Termine
Freitag, 24.05.2019
13:30 Altes Kurhaus Trabelsdorf
Samstag, 25.05.2019
15:00 Mit dem Fahrrad durchs Weltkulturerbe
Sonntag, 26.05.2019
09:00 Über die Jurahöhen ins Paradiestal
09:00 Über Schederndorf ins Paradiestal
Donnerstag, 30.05.2019
09:30 Fischfest in Ziegelanger
Samstag, 01.06.2019
15:00 Mit dem Fahrrad durchs Weltkulturerbe
Sonntag, 02.06.2019
13:30 Bauernhofcafé in Ebing
 

Anmelden zum Stadtradeln in der Stadt Bamberg

Anmelden zum Stadtradeln im Landkreis Bamberg

Radentscheid Bamberg
ADFC-Pannenhilfe
Mit dem Rad durchs Weltkulturerbe





Home | Kontakt