Newsartikel

16.01.2010
ADFC-Rundschau ohne Bamberger Bericht!

Viele von euch haben es sicher bemerkt, dass in der Ausgabe 1/2010 nicht aus Bamberg berichtet wurde. Ob es an unseren kritischen Bemerkungen gegenüber dem Landesvorstandes lag oder doch nur an einer angeblich nicht angekommenen e-Mail - wir hatten die rechtzeitig und an die korrekte Adresse abgeschickt - konnte bisher nicht geklärt werden. Nachfolgend könnt ihr den von uns verfassten Bericht nachlesen:
ADFC-Radtouren

Derzeit laufen die Vorbereitungen für die neue Radtourensaison auf Hochtouren. Das neue Programm wird rechtzeitig vor Beginn der Tourensaison erscheinen. Die Feierabendtouren, sowie die "Bamberg per Pedale" Touren für Touristen werden auch im nächsten Jahr wieder definitiv stattfinden. Die verschiedensten Tagestouren und auch Mehrtagestouren sind derzeit in Planung. Die im letzten Jahr durchgeführten Familientouren fanden leider keinen Anklang. Wir werden im Jahr 2010 wahrscheinlich nochmals einen Versuch starten und hoffen, dass sich doch wenigstens ein paar Familien angesprochen fühlen und sich gemeinsam mit Gleichgesinnten in den Sattel schwingen. Ebenso hoffen wir, dass die Mountainbiketouren wieder angeboten werden können und auch diese sportlichen Feierabendtouren etwas mehr Anklang finden als im letzten Jahr.
Bereits feststehende Veranstaltungen 2010:

Start der Feierabendtourensaison am 21. April 2010 um 18:00 Uhr
Radtour nach Ebrach mit Einweihung des Bahntrassenradweges am 24. April 2010
Radaktionstag in Lichtenfels am 20. Juni 2010

Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung 2010 mit Neuwahlen des Vorstands findet am 22.01.2010 im Saal der Brauereigaststätte Keesmann in der Wunderburg statt. Wir hoffen hierzu möglichst viele Mitglieder begrüßen zu dürfen. An alle Mitglieder ergehen schriftliche Einladungen.
Verkehrspolitik

Ende Oktober war es soweit: Das Fahrradforum hatte seine konstituierende Sitzung! Wir waren selbstverständlich vertreten und hatten die Gelegenheit in einem Referat unsere Vorstellung von Radverkehrsförderung in Bamberg den anwesenden Stadträten und Behördenvertretern darzulegen. Den wesentlichen Inhalt dieses Referates werden wir bei unserer Hauptversammlung Ihnen, liebe Mitglieder, nochmals vorstellen. Unter www.fahrradforum.bamberg.de ist unsere Präsentation und auch die Konzeption dieses neuen Gremiums nachzulesen.

Wie viel dieses neue Forum für den Radverkehr bringt, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall ist positiv, dass Vertreter aller Stadtratsfraktionen dabei sind. Ebenso positiv ist das Ziel des Forums, den Radverkehr zu fördern. Dies scheint bei der AG-Rad, die es weiterhin geben wird, immer mehr aus den Augen verloren zu gehen. Ein wichtiger Hebel zu einer effektiven Radförderung könnte die Tatsache sein, dass das Fahrradforum über Themen, in der es in der AG-Rad keine Einigung gab, entscheiden kann. Dadurch können wir die Politiker in ihrer Absicht, den Radverkehr zu fördern, beim Wort nehmen.

Wie bedeutend diese Entscheidungskompetenz sein kann wurde uns aktuell bei der Sitzung der AG-Rad im Dezember vor Augen geführt. Die Allianz aus Bedenkenträgern von Polizei, ADAC und Ordnungsamt verhinderten wieder einmal die Öffnungen von Einbahnstraßen in Gegenrichtung für den Radverkehr. So sahen diese in der Lugbank, der Erlichstraße und am Schiffbauplatz unüberwindliche Gefahren für den Radler, wenn dieser gegen die Einbahnrichtung fährt. Diese Punkte werden wir im nächsten Fahrradforum wieder zur Sprache bringen.

Sehr erfreulich ist die Umgestaltung des Vorderen Grabens. Neben der Durchfahrtsmöglichkeit in beide Richtungen wurde auch eine ordentliche Anzahl neuer Fahrradbügel installiert. Diese ersetzen die im Zuge des Kettenbrückenneubaus weggefallenen Bügel in der Hauptwachstraße und in der nördlichen Promenade. Weiter vorangeschritten ist die Umwandlung der Radwegbenutzungspflicht in ein Benutzungsrecht, wie das die neue StVO vorsieht. Dort wo keine blauen Radverkehrsschilder mehr sind, ist es erlaubt, auf der Straße zu radeln. Es bleibt aber jedem unbenommen, weiterhin den "Radweg" zu benutzen.

Über die im "FT" und "Stadt und Land" veröffentlichten Berichte, nach der das einzige Sicherheitsproblem in Bamberg der Radverkehr sei, haben wir versucht Stellung zu nehmen, doch leider hat der "FT" unseren Bericht nicht veröffentlicht. Auf unserer Homepage kann diese Stellungnahme nachgelesen werden. Ebenso haben wir in der Sitzung der AG-Rad unseren Unmut über diese einseitige Sichtweise der Polizei und dem Ordnungsamt gegenüber geäußert.
Rad und ÖPNV

Völlig überraschend erfuhren wir aus der Zeitung, dass die Mitnahme von Rädern im Stadtbus ab Januar 2010 möglich ist. Damit geht eine langjährige Forderung des ADFC und des Agenda 21 Verkehrsforums in Erfüllung. Der Beitritt zum VGN scheint es möglich zu machen.

Fast ebenso überrascht waren wir von dem Bericht in der letzten ADFC-Rundschau über die Verknüpfung von Rad und ÖPNV. Nachdem heuer die kostenfreie Fahrradmitnahme in Oberfranken, ein Vorzeigebeispiel von funktionierender Verknüpfung von Rad und Bahn, auf dem Altar der bayernweit einheitlichen Mitnahmetarife, die es nach wie vor nicht gibt, geopfert wurde, erkennt jetzt scheinbar der Landesvorstand, dass die 4,50 € nicht der Weisheit letzter Schluss sind. So wird plötzlich von der Staatsregierung ein finanzieller Beitrag zur Finanzierung eines Fahrradtarifes von 2,50 € gefordert. Damit ignoriert der Landesvorstand weiterhin den Beschluss der Landesversammlung von 2008, sich für die kostenfreie Fahrradmitnahme einzusetzen. Aus unserer Sicht hätte man mit der Maximalforderung von bayernweit kostenfreier Fahrradmitnahme an die Landesregierung herantreten müssen. Außerdem fehlt dem 2,50 € Ansinnen wieder jegliche Pendlerkomponente.

Indirekt müssen sich durch so eine ADFC Politik die Befürworter einer möglichst teuren Fahrradbeförderung bestätigt fühlen. Und um es allen in Erinnerung zu rufen: Durch die letzte Preiserhöhung im Dezember 2009 haben sich die Fahrradmitnahmetarife für die Kurzstrecke sogar erhöht. Spätestens bei der nächsten Preiserhöhung der Bahn werden wohl auch die 4,50 Vergangenheit sein. Aber nicht in Richtung 2,50 € sondern in Richtung 5 €!

Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club (ADFC) - Kreisverband Bamberg
Die nächsten Termine
Samstag, 27.07.2019
13:00 Kulmbacher Bierwoche
15:00 Mit dem Fahrrad durchs Weltkulturerbe
Sonntag, 28.07.2019
10:00 Kulturfest Canalissimo in Bamberg
Samstag, 03.08.2019
15:00 Mit dem Fahrrad durchs Weltkulturerbe
Sonntag, 04.08.2019
10:00 Fränkischer Jura mit Turmfest in Kälberberg
 


Radentscheid Bamberg
ADFC-Pannenhilfe
Mit dem Rad durchs Weltkulturerbe





Home | Kontakt